Studie über Männer mit Kuriertaschen wegen fehlender Vergleichsgruppe abgebrochen

kojote/BERLIN (eb) – Wissenschaftler haben eine Studie über männliche Kuriertaschen-Träger in Berlin-Mitte abgebrochen, weil sie keine Vergleichsgruppe fanden.

In einer Straßenumfrage wollte das Berliner Institut für Marktforschung herausfinden, wie sich Träger dieser Umhängetaschen im Konsumverhalten von Männern unterscheiden, die keine solche Tasche benutzen. Untersuchungsgebiet war ein Radius von drei Kilometern um den Sitz des Instituts am Rosenthaler Platz. “Innerhalb von 15 Minuten hatten wir unseren Fragebogen  an 500 Taschenträger verteilt”, sagt Projektleiter Albert Schlotz,. “Jedoch fanden wir keinen Vertreter der Vergleichsgruppe”. Zwar habe eine Interviewerin nach fünftägiger Recherche einen taschenlosen 21-Jährigen angetroffen. “Allerdings war der gerade auf dem Weg zu einem Bag-Outlet, um sich eine Vaude-Tasche zu kaufen”, so Schlotz. Dennoch will der Forscher die Fragebögen der 500 Probanden noch auswerten: “Wenigstens können wir in einer Mikrostudie feststellen, wie sich die Lebenslagen von Männern mit Messenger Bags aus LKW-Plane von solchen mit 70er-Retro-Schultertaschen unterscheiden.”

 

Bild: By Manfred Heyde [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons;
Text © Kojote-Magazin 2012

Post to Twitter

No related posts.

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

Den Kojoten füttern

Der Kojote ist werbefrei.

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes